Vorsicht: Nur für Gourmets!

Ein Beitrag von Carsten

Der Danone Gourmet Pudding

Oh Mann… während ich darauf wartete, dass die Mikrowelle mein Mittagessen erwärmte, warf ich einen Blick auf die Lieferung des Essenlieferservices.

Da stand unter anderem im 2’er Pack ein weißer Schoko-Pudding. Natürlich in der üblichen, blumigen und leckeren Aufmachung. „Die Weiße - Gourmet-Dessert“ nennt sich diese „Leckerei“ aus dem Hause Nestlé.

Wie bei Muttern...!?

Nun gut, ich bin ja nicht völlig weltfremd. Und mir ist – auch aus beruflicher Erfahrung – bekannt, dass die Nahrungsmittelindustrie Rezepturen verwendet, die mit der Zubereitung von Speisen in der heimischen Küche oft nur im Entferntesten etwas gemein hat.

Und doch irritiert mich, dass die Zutatenliste solcherlei Industriepuddings so gar nicht in meine Vorstellungswelt des Puddingkochens passt.

Mmmmhhh... lecker

Aber vielleicht ist mein Geschmack einfach zu schnöde und die Zutatenliste läßt zumindest einem echten Gourmet das Wasser im Mund zusammen laufen. Stehen da doch unglaublich appetitliche Zutaten:

Entrahmte MILCH, SAHNE, Weisse Schokoladencreme (Zucker, Kakaobutter, Magermilchpulver, Vollmilchpulver, Butterreinfett, Molkenerzeugnis, pflanzliche Fette (Palm, Shea, Sal), Emulgator (Sojalecithine), Aroma) Zucker, Magermilchpulver, modifizierte Stärke, Stabilisatoren (Cellulose, Cellulosegummi, Carrageen), Schweinegelatine, Aromen, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren).

Wer kann da schon Nein sagen?

Wir dürfen zudem sicher sein, dass die Zutaten weder abgestanden noch alt sind (höchstens länger haltbar…). Nicht umsonst hat sich der Hersteller entschlossen gleich im Firmennamen unmissverständlich klarzustellen, um welche Art von Produkt es sich handelt:

Lactalis Nestlé Frischeprodukte Deutschland GmbH

Na denn… guten Appetit….

Zurück

Kommentare

Schreib einer Kommentar...