August 2017

Im Gespräch mit Ilona und Marek

Ein Beitrag

Folge 83 - Im Gespräch mit Ilona Koglin und Marek Rohde

In dieser Folge

  • spricht Carsten mit Ilona und Marek von der Initiative "Und jetzt retten WIR die Welt!"
  • erzählen Ilona und Marek wie es zu der Initiative kam und
  • erklären Ilona und Marek wie jede*r von uns zum*r Weltretter*in werden kann

Ich habe Ilona beim Kick-Further-Treffen der Wandelwoche Hamburg kennengelernt - ihr Buch kannte ich schon länger. Damals haben wir besprochen, dass ich sie für den Podcast interviewen darf.

Carsten hat dann vor kurzem noch einen Workshop von Ilona und Marek besucht und somit beide vorab kennengelernt.

Das Interview hat aus Krankheitsgründen dann doch Carsten allein geführt und leider fehlen am Ende etwa 10 Minuten, so dass ich mich auch noch einbringen konnte... :-)

Ilona und Marek haben Großes auf die Beine gestellt und noch ganz viele tolle Sachen vor. Sie haben so vieles schon umgesetzt und immer wieder bewiesen, dass jede*r Einzelne von uns die Macht hat etwas zu bewirken.

Und das tollste ist: Du kannst mitmachen! Hör Dir das Interview an und dann leg los... :-)

Links zur Folge

Unterstütze uns auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer

Und jetzt retten WIR die Welt
https://jetztrettenwirdiewelt.de/

Für eine bessere Welt
https://www.fuereinebesserewelt.info

Und jetzt retten WIR die Welt - das Buch
https://www.buch7.de/store/product_details/1026738409

Die Banalität der Tierfabriken

Ein Beitrag

Folge 82 - Die Banalität der Tierfabriken

In dieser Folge

  • spreche ich mit Carsten über sein Fotoprojekt, mit dem er die Banalität der Tierfabriken dokumentieren will,
  • erzählt Carsten, wie er auf diese Idee gekommen ist und
  • berichtet Carsten von den Herausforderungen vor denen er steht.

Seit ich vegan lebe, nehme ich meine Umgebung viel bewusster wahr. Vor allem die Fahrten aus Hamburg raus über das Land fallen mir mittlerweile schwer, weil ich überall diese Ställe sehen.

Große und kleine ziehen an mir vorbei. Hinter ihren Wänden befinden sich Schweine, Hühner, Puten - ich kann die Ställe immer noch nicht unterscheiden.

Seit ich vegan lebe ist mir das Leid noch einmal viel bewusster und damit unerträglicher geworden. Die Abstumpfung der Jahre in denen ich vegetarisch gelebt habe, ist auf einmal verschwunden.

Nur Kühe haben offenere Ställe, in die man hineinschauen kann. Und manchmal stehen auch Kühe auf der Weide.

Aber Schweine habe ich noch nie draußen gesehen. Nur im Streichelzoo oder auf Vorführ-Biohöfen.

Ist das nicht merkwürdig? Wo wir doch so viel Schweinefleisch essen? Und es doch auch definitiv so viele Schweine gibt?

Links zur Folge

Unterstütze uns auf Steady
https://steadyhq.com/de/veganrevoluzzer